Videokonferenz möglich

Update 17.03.2020: Wer ein Onlinemeeting mit mir abhalten will, meldet sich hier

Onlinevideokonferenz

an.

In Kürze biete ich die Möglichkeit an, mit mir eine Videokonferenz abzuhalten, Corona sei Dank. Heute abend nehmen die fleißigen Mitarbeiter der Fa. e-consult AG Kontakt zu mir auf und richten die Lösung ein. Damit ist es möglich, online Termine zu vereinbaren, einen web-basierten Videochat durchzuführen, über eine Bildschirmfreigabe beispielsweise ein Dokument gemeinsam zu bearbeiten und E-Signaturen abzugeben (also z.B. um die Vollmacht zu unterschreiben). Die Bedienung soll kinderleicht sein. Das Produkt mit dem Namen “e.sy office” sollte zwar erst nach Ostern auf dem Markt platziert werden, aber die derzeitigen Geschehnisse rund um Corona hat die Macher des Produkts veranlasst, schon jetzt loszulegen. Wer mein Angebot der “Webakte” bereits nutzt, für den ist die Fa. e-consult kein Unbekannter.

Update 17.03.2020: Ich konnte gestern gemeinsam mit dem Vorstand der e-consult – Dominik Bach-Michaelis – und einem weiteren Mitarbeiter einen ersten Testlauf durchführen. Ein beeindruckendes Projekt, das auf dem Angebot der Fa. Flexperto ( https://flexperto.com/ ) basiert. Das ist genau das, was ich für die Kundenkommunikation suche. Der Zugang ist bewusst einfach gehalten. Es reicht ein Smartphone; besser ist natürlich ein Tablet oder ein PC mit Kamera/Mikro. Auch eine gute Internetverbindung sollte dazugehören. Auf meinem IPad Pro/WLAN im VDSL 100 der Telekom hat das gut geklappt. Ich denke, dass auf lange Sicht ein Chat mit Video die Kommunikation per Mail/Telefon ablösen wird. Der Gesprächsverlauf wird damit eindeutig besser abgebildet (statt E-Mails hin und her zu schicken – wer liebt es nicht, Betreffzeilen mit AW:AW:AW:RE:RE:, die man nicht mehr lesen kann…..und tausend einzelne Mails, die gesichert werden müssen).

Auch beeindruckend war das elektronische Signieren eines Dokuments. Das Dokument wird über die Plattform zur Verfügung gestellt, man erhält eine SMS mit dem Passwort, öffnet die Datei, kann ein Unterschriftenfeld einfügen, dann wird das unterschriebene Dokument zur Verfügung gestellt. Das wird die Zukunftslösung sein, um eine Unterschrift unter die Vollmacht zu erhalten.

Das Projekt sollte zwar erst in ein paar Monaten “online” gehen, aber wegen Corona hat sich die Fa. e-consult entschieden, es jetzt schon auszurollen. Da werden sicher noch die ein oder anderen Stolpersteine zu überwinden sein; aber wie ich gestern auch gegenüber Herrn Bach-Michaelis sagte: besser als das beA funktioniert es jetzt schon 🙂

Update 19.03.2020: Bei Ralf Zosel (ralfzosel.de Mandatsakquisition) gibt es ein ausführliches “Review” des Produkts.