Moderne Zeiten

Aus einer Mitteilung des AG Geilenkirchen:

“Anstelle der bisher im Bereich der Zivilsachen genutzten IT-Verfahren SESAM und T/A-ZIV kommt ab dem 02.10.2006 das Fachverfahren JUDICA/TSJ zum Einsatz. Dieses neue Verfahren ist umfassender und gewährleistet auf Dauer eine zügigere Bearbeitung der Zivilprozeßverfahren….In der Zeit vom 25.-29.09.06 wird die notwendige Schulung durchgeführt…gleichzeitig erfolgt die Installation …..Während dieser Zeit ist eine Bearbeitung der Zivilsachen nicht möglich…auch in den folgenden 2-3 Wochen ist wahrscheinlich – zusätzlich zu den durch eine längerfristige Erkrankung einer Mitarbeiterin bereits eingetretenen längeren Bearbeitungsfristen – noch mit weiteren Verzögerungen zu rechnen.”

Vielen Dank für die Mitteilung. Dann wird ja hoffentlich die Anfang Juni eingereichte Klage langsam mal zugestellt. Am Telefon hatte man mir noch erklärt, daß “die” Sachbearbeiterin in Urlaub sei, nichts von EDV-Umstellung oder Krankheit. Warum man uns Anwälten die Lobpreisung aus dem Herstellerprospekt zukommen läßt, ist mir unklar. Und “umfassendere” EDV-Systeme neigen dazu, Chaos zu verbreiten (nicht wahr, liebe BA ?). Unvorstellbar, daß eine fehlende Mitarbeiterin da fast alles lahmlegt. Das sollte sich unsereins mal erlauben…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.