Mietwagen: Vergleich des BAV der Fraunhofer-Untersuchung 2008 und 2009

Auch für das Jahr 2009 hat das Fraunhofer Institut eine “Marktforschung” vorgelegt. Ein Vergleich der beiden Listen – durchgeführt vom Bundesverband der Autovermieter e.V. – hat erstaunliche Auffälligkeiten ergeben. Ist der Mietpreisspiegel 2008 falsch, die Ausgabe 2009 oder ergibt bereits der Vergleich der Listen, dass sie beide nicht realistisch sind? Der Vergleich einzelner Werte bringt in vielen PLZ-Gebieten extreme Verwerfungen ans Licht. Der Vergleich kann auf der Seite des BAV hier heruntergeladen werden.

Einige Gerichte haben bei der Betrachtung des Schwacke-AMP 2003 und 2006 Werte-Unterschiede von weniger als 30% über drei Jahre ausgereicht, Zweifeln der Versicherer an der statistischen Richtigkeit zu glauben. Die Listen von Fraunhofer weisen nun aber Unterschiede von bis zu annähernd 60 Prozent auf, wie sich aus dem beigefügten Dokument ergibt.

Fraunhofer bildet demnach den Mietwagenmarkt nicht mit der erforderlichen und statistischen Genauigkeit ab, dass er als taugliche Schätzungsgrundlage herangezogen werden könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.