E-Mail-Disclaimer

Die Fa. RA-MICRO empfiehlt ihren Kunden folgende Eingangsantwort auf E-Mails:

“Diese Antwort wird automatisch erzeugt und ist KEINE Empfangsbestätigung! Sie bestätigt nur, dass außerhalb unseres Einflussbereiches eine Nachricht auf einem E-Mail-Server abgespeichert wurde.

Bitte übermitteln Sie KEINE fristgebundenen Angelegenheiten per E-Mail, es kann ansonsten zu Fristversäumnissen kommen.

Bitte beachten Sie, dass wir einen automatischen Spam-Filter verwenden. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass eine an uns adressierte E-Mail als SPAM fälschlich identifiziert und blockiert wird. Sie wird sodann gelöscht und erreicht den Empfänger nicht.

Grundsätzlich gilt: sollten Sie nach Erhalt dieser automatischen Rückantwort nicht binnen 24 Stunden eine Antwort und/oder Reaktion erhalten, rufen Sie uns bitte unbedingt anoder schicken Sie uns ein Fax.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.”

Klar, deswegen schicke ich ja eine E-Mail – damit ich nach 24 Stunden nochmal nachfrage. Mache ich grundsätzlich auf bei Briefen, die ich auf dem Postwege versende. Und Faxe werden immer vorab und danach noch 2mal im Original versendet.

Wer eine E-Mail-Adresse angibt, der ist in meinen Augen so zu behandeln, als wenn er einen Briefkasten aufhängt. Und da darf ich auch was einwerfen, ohne daß da ein Spam-Filter unerwünschte Post rausfischt. Aber das bringt mich auf Ideen…gelbe Briefumschläge könnte man direkt an den Papiershredder weiterleiten…nie bekommen ! Haben Sie denn nicht nach 24 Stunden nachgefragt ?

🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.