Verdoppelung Fahrverbot, Halbierung der Geldbuße

Bereits hier hatte ich über die kuriose Idee “Verdoppelung der Geldbuße, dafür keine Punkte” berichet. Man kann aber auch auf die Idee kommen, das Fahrverbot verdoppeln zu wollen, um weniger zahlen zu müssen. Hierauf weist der “beck-blog” unter Verweis auf “Im Namen des Volkers” hin. Geht natürlich auch nicht….

Ein Kommentar

  • Obwohl konsequent – wenn doch Verzicht auf das Fahrvebot gegen Verdoppelung der Gelbuße durchaus möglich ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.